Artikel

Auskommen mit dem Einkommen – Der Ausstieg aus der Kostenspirale

30 Mai 2011 23:56 von StoneHead

Auskommen mit dem Einkommen - Der Ausstieg aus der Kostenspirale

Der Monat neigt sich dem Ende zu, ein unangenehmer Zeitpunkt, aber es muss sein, der Blick auf den Finanzstatus ist unausweichlich. Der Gang zur Bank, das Öffnen der Kontoauszüge fällt schwer, welche bösen Überraschungen erwarten mich heute abgedruckt auf meinem Kontoauszug? Konnten alle Zahlungen bedient werden? Habe ich mein Dispolimit erreicht oder sogar überschritten?

Fragen über Fragen, welche sich ergeben bevor man es schwarz auf weiß hat, die Kosten haben meine Einnahmen wieder einmal bei weitem übertroffen.

So oder ähnlich geht es vielen Menschen, welche sich nicht zu den Großverdienern zählen und der Ausweg aus der ewig drehenden Kostenspirale dreht sich unaufhaltsam weiter, leider nicht zum Vorteil des Konsumenten.

Einen Schuldigen hat man schnell für seine missliche Lage gefunden.
Die hohe Inflationsrate, die steigenden Preise für Lebensmittel, Benzin und Mieten, wie soll man mit seinem kleinen Einkommen, welches sich in einer permanenten Stagnation befindet, noch leben können?

Es ist nicht zu leugnen, dass wir von diversen Preisentwicklungen abhängig sind, welche sich meist nicht zum Guten des Bürgers auswirken. Trotzdem ist es essenziell, sich seiner eigenen finanziellen Situation und seines Konsumverhaltens bewusst zu werden, um aktiv der privaten Insolvenz entgegen zu wirken.

In dieser Serie werden wir die einzelnen Stellschrauben beleuchten, um Klarheit über seine eigenen Verhältnisse zu schaffen und einen Weg aus der Krise zu bereiten.

Zunächst wollen wir unseren Fokus auf die allgemeinen Möglichkeiten  legen, an welchen wir alle aktiv etwas ändern können. Später gehen wir auf die verschiedenen Gruppen wie Schüler und Studenten, dem Lohnempfänger als Single und als Familienmensch ein.

In unserem ersten Artikel zu diesem Thema „Bilanz ziehen – Was bleibt unterm Strich“ sehen wir uns an, wie wir den Grundstein für eine Struktur in den Finanzen legen. Viel Spaß dabei!

Zurück